Die Jugend von Heute

Ja ja, die Jugend von heute.

Die Jugend von heute interessiert sich nicht mehr für Politik, die interessieren sich nur noch für sich selbst.
Hängen ständig am Handy, zeigen ihr ganzes Leben bei Fatzebuck und Konsorten, machen nur noch Computerspiele, gehen schoppen, sind Markenfetischisten, gucken im Fernsehen nur noch Schmutzprogramme mit asozialen Verlieren in der Hauptrolle, erkennen nur noch Geld und Konsumartikel als erstrebenswert an, können nicht mehr richtig lesen und schreiben, haben keine Werte und Überzeugungen mehr, treten für nichts mehr ein, sind nicht mehr bereit, sich anzustrengen, mißachten die Alten und das, was diese geleistet haben, sind respektlos, egoistisch, nicht mehr zielstrebig.

Eigentlich ist diese Jugend von heute absolut unterirdisch, daneben, inakzeptabel.

Aber die Jugend von heute ist so, weil die Jugend von gestern, also wir, sie so erzogen hat.

Ja ja, die Jugend von heute.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Die Jugend von Heute

  1. christoph sagt:

    zum glück scheint es einen ruck zu geben. immer mehr interessieren sich für politik und und andere ziele im leben als den dicken flatscreen. aber ausgestanden ist die oberflächlichkeit der 90er und 00er noch immer nicht! wollen wir hoffen, das die “jugend” wieder für etwas sinnvolles einstehen wird. und sei es nur aus dem selbsterhaltungstrieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .